Schützengesellschaft

Brislach

 News 21.1.2022

Wir hoffen, dass ihr alle gut ins neue Jahr gestartet seid.
Das Jahresprogramm 2022 und die Vereinsmeisterschaft 2022 sind aufgeschaltet. Bitte beachtet, dass diese bis zur 
Genehmigung an der GV 2022 vom 2.April 2022 um 18 Uhr im Gemeindesaal nur eine provisorische Gültigkeit haben.

In diesem Jahr möchten wir mit einem Saison-Eröffnungsschiessen das auf unserem Stand in Breitenbach geschossen wird, in die Saison starten.
Dieses Eröffnungsschiessen wird am Samstag dem 9.4.2022 durchgeführt und zählt zur Vereinsmeisterschaft. Es besteht keine Möglichkeit das Eröffnungsschiessen an einem anderen Datum zu schiessen.
                                           Reserviert euch daher diesen Termin schon jetzt!                                                                 

19.9.2021

Der Zusammenschluss der 3 Schiesssportverbände zum neuen Schisssportverband Regio Basilensis kommt nicht zustande!
Die Delegierten der bisherigen Verbände haben sich an deren ausserordentlichen Delegiertenversammlungen vom 18. September 2021 in Liestal dagegen entschieden, die bestehenden Verbände aufzulösen und gleichzeitig den neuen Verband zu gründen.
Es ist dies für das Projektteam welches den Zusammenschluss befürwortete eine herbe Niederlage. Für den Schisssport in der Region aber eine Chance für einen Neuanfang. Das Projektteam verfolgte den Weg der Zentalisierung und vernachläsigte dabei die Basisfunktionen der Bezirksverbände.
Der BSVL kritisierte dieses Vorgehen von Beginn weg und brachte seinerseits konstruktive Vorschläge ein, wie die Basis auch in einem neuen Verband besser integriert werden könnte. Leider ging man nie auf diese Vorschläge ein, was nun offenbar zum scheitern der Fusion führte.
Man darf auf das weitere Vorgehen gespannt sein!
An dieser Stelle bedanke ich mich bei Urs, Moritz, Christian und Georges für die Teilnahme an dieser ausserodentlichen DV im Namen der SG Brislach herzlich. 

Der Dank gebührt an dieser Stelle aber auch der Präsidentin des BSVL Margot Gygi und dem Vize Präsidenten Peter Stähli.
Vor allem Peter hat sich immer wieder aktiv für eine bessere Lösung eingebracht und musste dafür mitunter harsche und teilweise unfaire Kritik einstecken.

Das Resultat der Abstimmung:
156 anwesende Delegierte
Für eine Annahme der Fusion waren 117 Stimmen notwendig.
Zugestimmt haben schlussendlich 107 der anwesenden Delegierten. 49 Delegierte haben sich dagegen ausgesprochen.

 

 

Sponsoring

henz natura qualitaet black klein

 

logo large 400

 

treva

LOGO CM

 Steiner Bau AG

 

swisslos trans

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.